Strom sparen mit Standby

Standby reicht nicht

Standby Status: Unnötiger Stromverbrauch

Auch wenn beim Fernseher nur ein kleines rotes Licht blinkt, genauso wenn aus dem Radio kein Ton kommt – das Notebook oder die EDV-Anlage nicht in Betrieb, aber auf Standby sind – Strom wird trotzdem verbraucht. So laufen in den Haushalten immer mehr Geräte auf Standby, einfach oft nur aus Bequemlichkeit.  Meist nur weil man keine Lust hat auf ein kurzfristiges hochfahren der Geräte zu warten. Oft jedoch auch nur aus Gedankenlosigkeit.

Standby: Sinnlose Kosten

Auch im Standby Modus wird Strom verbraucht und das nicht zu wenig. Somit ist der Standby Verbrauch in vielen Haushalten immer noch eine stark unterschätzte Größe. Folglich sollten alle Geräte, sofern diese nicht im Einsatz sind, komplett ausgeschaltet werden. Das natürlich nicht nur wenn Sie in den Urlaub fahren. Gut geeignet zum Standby Strom einsparen sind hier natürlich auch die Steckdosenleisten. Wenn man hier die richtige Kombination beim anschließen der Geräte beachtet, hat man mit einem Klick  Standby im Griff.

Es kann so einfach sein

Hilfreich kann hier auch eine Master-Slave-Steckdosenleiste sein. Mit solch einer Master-Slave-Steckdosenleiste bekommt man alle nicht permanent benötigten Haushaltsgeräte in den Griff. Diese sind im Fachhandel und auch Online günstig zu beziehen.

Einsparungen

Außerdem lassen sich somit schon 75 bis 200 Euro an der Jahresstromrechnung einsparen. Hierzu braucht man nach dem intelligenten Einsatz dieser Steckdosenleisten auch nicht vielmehr beachten. Allerdings ist ein konsequenter Einsatz Voraussetzung. Dieses dürfte aber aufgrund der zu erreichenden Einsparmöglichkeiten und der normalen Gewöhnung, keine Hindernisse mehr bestehen.

Stromvergleich hier checken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.